{Rezension} City of Ashes

» 11.11.2017  0 Federgrüße «



Titel: City of Ashes
Autorin: Cassandra Clare
Erschienen: 1. Juni 2008
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 480 Seiten
» Kaufen «








Klappentext
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. 


Meine Meinung
Ich habe endlich mal Zeit und Lust gefunden, die Chroniken der Unterwelt Reihe weiter zu lesen. Das erste Buch habe ich in der siebten oder achten Klasse gelesen (ich bin jetzt in der 11, hehe...) und ich glaube, so lange habe ich eine Reihe noch nie warten lassen.

Ich muss sagen, ich bin immer noch nicht so mega begeistert von der Reihe. Der erste Band war ja auch so lala für mich. Ich kann den Hype darum ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen, ich fand es erneut sehr langatmig und die Durststrecken im Buch haben sich sehr gezogen. Ich finde auch, dass die Welt dieser Reihe nicht sooo besonders ist, gegenüber anderen Fantasywelten, aber darüber lässt sich natürlich streiten. Ich weiß, dass die Reihe sehr beliebt ist und ich will hier niemanden runter machen oder so!

Die Charaktere kamen meiner Meinung nach nicht sehr helle rüber. Ständig haben sie irgendwelche Sachen gemacht, bei denen mehr als klar war, dass das eine dumme Entscheidung ist.

Der Schreibstil ist zwar ganz schön, trägt aber auch zum langatmigen bei, das mich so gestört hat. Jeder Stein wird totbeschrieben und für jede Steinkante gehen zwei Seiten zum beschreiben drauf. Ich mag natürlich, wenn man sich eine Welt sehr gut bildlich vorstellen kann, aber zu viel ist auch nicht gut. Und ist eben "nur" New York, keine High Fantasy Welt, wo es nachvollziehbarer wäre.

Ich bin einfach von Anfang an nicht ins Buch rein gekommen und ich glaube, die Reihe ist nicht wirklich was für mich, obwohl mir das Grundkonzept gefällt. Ich werde mal in den dritten Band reinschnuppern, ob es sich bessert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)