{Rezension} Zurück ins Leben geliebt

» 08.06.2017  0 Federgrüße «




Titel: Zurück ins Leben geliebt
OT: Ugly Love
Autorin: Colleen Hoover
Erschienen: 22.Juli 2016
Verlag: dtv Verlag
Seiten: 356 Seiten
» Kaufen «





Klappentext
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Aus dem Buch
"Oh, oh. Sie hat man wohl erdolcht, Mädchen."

Cover
Das Cover finde ich zwar sehr sehr schön, vor allem die Farben gefallen mir sehr gut. Allerdings finde ich, dass es nicht wirklich etwas mit der Geschichte an sich zu tun hat, über der eher ein etwas dunklerer Schleier liegt, trotz Witz und tollen Charakteren. Das englische Originalcover gefällt mir in der Hinsicht besser, da auch das Wasser im Hintergrund eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt.

Meine Meinung
Ich lese ja wirklich nur ab und zu New Adult Bücher, weil es einfach nicht so mein Lieblingsgenre ist, für zwischendurch mag ich das ein oder andere aber ganz gerne. Für gewöhnlich mag ich die Clichées in diesem Genre nicht so, ich bin kein Fan von Bad Boys, ich bin kein Fan von trotteligen Mädchen, die sich ausnutzen lassen (ich will gar nicht behaupten, dass das in jedem NA Buch so ist! Nur ist es mir schon öfter aufgefallen. Wenn ihr das Genre mögt, ist das natürlich super :) ). Aber ich liebe "Love & Confess" von Colleen Hoover und wollte mich mal an ein anderes Buch von ihr wagen.

Und, ohne groß drumrum zu reden, "Zurück ins Leben geliebt" ist einfach der Wahnsinn und absolut perfekt - der perfekte Wahnsinn!

Die Protagonistin Tate ist wahnsinnig witzig und trocken. Genau mein Humor. Ich liebe die Situationen, die in dem Buch dargestellt werden, die ganze Geschichte ist einfach durch und durch locker, man vermisst aber auch die großen Emotionen nicht!
Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten blättern sich viel zu schnell um, wenn ihr mich fragt.

Miles ist - hach, er ist einfach Miles (ich glaube, ein Mann muss einfach Miles heißen und ich heirate ihn xD). Die Rückblenden sind aus seiner Sicht geschrieben, so erfährt man Stück für Stück, was ihm in seiner Vergangenheit schreckliches passiert ist. Hierbei wird man sehr auf die Folter gespannt und am Schluss einfach in Scherben zurück gelassen. Mein Herz ging bei jedem Mal auf, wenn er sich ein Stückchen mehr öffnet und zog sich zusammen, wenn er dann wieder kalt wurde.
Mein einziges Problem mit ihm war sein vergangenes Ich. Dieses war nämlich 18 Jahre alt und hat so gedacht, wie wir Mädels uns wünschen würden, wie ein Junge denkt. Denn ich glaube nicht, dass in dem Alter irgendein Junge auf dieser Welt so denkt und fühlt wie Miles, sein erwachsenes Ich kam dem schon näher. Man hat da halt ein bisschen gemerkt, dass die Autorin weiblich ist.

Auch die anderen Charaktere waren gut durchdacht und ich habe sie ins Herz geschlossen.
In dem Buch ist übrigens sehr viel, detaillierter Sex, der Filmteaser lässt das allerdings sehr nach Fifty Shades aussehen, was es aber wirklich nicht ist, es ist das komplette Gegenteil! Ich glaube ich bin auch die einzige, die Nick Bateman als Miles eine schreckliche Wahl findet xD

Zum Ende hin ging Tate leider so ein kleines bisschen in Richtung des abhängigen Mädchens, dass ohne den Bad Boy überhaupt nix mehr kann (obwohl Miles kein Bad Boy ist).  Das fand ich ein bisschen schade, weil sie viel mehr Potenzial hatte, als so zu enden.

Ich habe erst überlegt, ob ich dem Buch wegen der angeführten Mängelchen nur 4 Blumen geben soll, aber ganz ehrlich, ich bin verdammt verliebt in das Buch, die Charaktere und einfach alles. Es lässt mich immer noch nicht los und ich fühle es immer noch. Und wenn ein Buch sowas hinterlassen kann, dann wären weniger als 5 Blumen ein Witz. Denn ich habe das Gefühl, keines meiner Worte käme diesem Buch wirklich gerecht, ihr müsst es einfach lesen, um zu wissen, was ich meine.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)